pilgerherberge

Von März bis Oktober steht St. Martin Jakobspilgern im Stile der alten Herbergstradition und nach der Devise "Nimm, was du brauchst und gib, was du kannst" zur Verfügung.

 

Wie der Heilige Martin seinen Mantel mit Bedürftigen geteilt hat, so möchte St. Martin ein Ort sein, wo auf vielen Ebenen das Teilen eingeübt (geistig, geistlich und materiell) und auch konkret praktiziert wird.

 

Für Pilger gelten die gleichen Voraussetzungen für eine Aufnahme wie bei den Herbergen in Spanien:

  • Pilger benötigen einen gültigen Pilgerausweis
  • Beherbergung für max. eine Nacht
  • Selbstverpflegung
  • freiwillige Spende als Unterhaltsbeitrag

 

Wir stellen für max. 10 Pilger ein Matratzenlager, eine Küche und eine Dusche zur Verfügung.

Pilger, die dieses Angebot nutzen wollen, werden gebeten, sich rechtzeitig vorher über unseren Hausbetreuer Frank Andrae anzumelden:
Tel. 089 2010427
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!